Notiz: Fehlende Symbole beim Druck unter Word 2010 und OSX

Wer Symbole z.B. für die Aufzählung verwendet (Kreise od. Quadrate etc.) und sich wundert, dass diese nicht gedruckt werden (ist bereits in der PDF Vorschau zu sehen), der sollte sich mal auf die suche nach dem Ordner „fonts.disabled“ machen (gefunden in /Library). In diesem fanden sich die Schriften „Wingdings*“ Nach einem Doppelklick + installieren zzgl. dem ignorieren, dass OSX meint, sie seien bereits installiert, wird nach dem vollständigen beenden von Word und erneuten öffnen, seine Symbole nun auch zu Papier bringen können.

Musik auch ohne Shazam finden

Eben habe ich das Ende von Danni Lowinski gesehen (Mutterkind) und da läuft ein Stück was ich genial finde. Zu dumm nur, dass man nicht so einfach nachschauen kann, von wem der Titel ist, geschweige den den Titelnamen. I-POD/PHONE User zücken tippen ihre Shazam App an und halten das Mikro an die Quelle. Nur was, wenn man keine 400€ mal eben parat hat? Kein Problem, sofern der Rechner ein Micro hat (wie hier das MacBook der Freundin), kann man die Seite verwenden.

Notiz: Vmware Fusion: Word Dateien unter OSX öffnen

Man, das nenne ich mal einen total absurden und kranken Hack, doch was will man machen. Wenn Word unter OSX installiert wurde, möchte man dieses auch gerne nutzen. Nun gibt es Programme (z.B. Schulprogramme) die in einer Windows VM laufen, die bringen einen Haufen Word und Excel Dateien mit und eine dazu passende Software, die diese verwaltet. Das Problem: die Word Dateien lassen sich nur mit dem OSX Word öffnen, wenn diese in dem Shared Folder von Vmware liegen, zumeist z:\ in dem sich auch der persönliche Ordner vom OSX Benutzer befindet.