Murphy am Montag

Es gibt Tage, da passiert nix und es gibt Tage, da kommt Murphy vorbei. Es war Montag, ich unterwegs aber mit voller Ausrüstung für Notfälle. Leider stellte sich im Laufe der Zeit heraus, dass ich in einem absolutem Niemandsland spazierte, bei dem noch noch einmal telefonieren möglich war. Kein Netz! Ich lief mit leichter Nervosität durch einen Park, immer mit dem starren Blick auf das “Kein Netz!”. Was soll schon passieren … Es passierte einiges …

Jenkins, pbuilder und dh-virtualenv für Python3

Für unsere Projekte verwende ich Debian Jenkins Glue und erstelle damit die Debian Pakete. Aktuell hatte ich als Aufgabe ein Python3 Paket zu erstellen, bei dem mittels dh-virtualenv alles in /opt/… landet. Dummerweise brachen alle Versuche mit Fehlern aus der Kategorie “Netzwerk” ab, sobald die Python3 Module via PIP aus dem Netz gezogen werden sollten. Als ich ein neues Ticket erstellen wollte, fand ich das hier. Also flux in meiner /etc/jenkins/pbuilderrc den Parameter USENETWORK=yes eingefügt und siehe da, der Build läuft durch :-)

Icinga2 Hochverfügbar

Bei meinem aktuellen Arbeitgeber nutzen wir seit meinem Einzug vor vier Jahren dort ein Icinga2 (damals noch parallel zum bestehenden Zabbix). Mittlerweile ist Zabbix verschwunden und Icinga2 ist das Hauptmonitoring Tool. In den letzten Wochen haben wir aus der einzelnen Icinga2 Instanz nun einen HA Cluster gebastelt, das im Grunde auf diesem Konzept (meinen Dank an Carsten) beruht. Jeder der in dieser Thematik steckt, kommt früher oder später zum gleichen oder ähnlichen Ansatz.